Die Heilmeditationen

Wirkung der Heilmeditationen

Die Meditation „Der goldene Weg zur Heilung“ ist eine ärztlich geführte Reise durch den menschlichen Körper, die mit entspannender Musik unterlegt ist.

Das Ziel dieser Meditation ist es, die eigenen Gefühle zu erkennen und das körperliche Befinden wahrzunehmen, um so eine seelische und körperliche „Bestandsaufnahme“ zu ermöglichen. Erkennen und Annehmen der eigenen Gefühle und Befindlichkeiten sind die Voraussetzungen für eine Wandlung und ebnen den Weg zur seelischen und körperlichen (Selbst-) Heilung. So wie wir täglich unsere Emails checken ist es ebenso wichtig eine Bestandsaufnahme des körperlichen und seelischen Befindens zur täglichen Routine werden zu lassen.

Mit einigen Gefühlen und körperlichen Zuständen sind wir so vertraut, dass sie zu unserer Selbstidentifikation geworden sind. Und weil sie für uns so normal sind, können wir nicht erkennen, dass sie im medizinischen Sinn „krankhaft“ oder im ganzheitlichen Sinn als „heilungsbedürftig“ zu deuten sind.

Meine Meditationen haben damit neben dem eigentlichen Effekt der „(Selbst-) Heilung“ von seelischen und körperlichen Erkrankungen den wunderbaren Nebeneffekt der „ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge“. Das Erkennen und Annehmen von Gefühlen führt zu deren Auflösung. Wenn negative Gefühle und Gedanken nicht mehr vom Alltagsbewusstsein in das Unterbewusstsein gelangen, können sie keine weiteren körperlichen oder seelischen Erkrankungen mehr hervorrufen.

Definition

Heilmeditationen sind von mir geführte Reisen durch den Körper mit dem Ziel die Wahrnehmung für die eigenen Gefühle zu trainieren und damit in engem Kontakt mit dem Körper zu treten. Dies erfordert Übung. Daher ist es sinnvoll, diese Meditationen häufig zu wiederholen. 

Gefühle sind die Sprache unseres Körpers und unserer Seele. Anders können sie nicht auf sich aufmerksam machen.

Wenn man geübt ist, kann man aufkommende Gefühle erkennen, annehmen und rasch auflösen, noch bevor diese im Körper, in den Organen oder in der Aura abgelegt werden können.

Annehmen ist die Voraussetzung für das Loslassen von Gefühlen und damit für die Heilung.

Auf diesem goldenen Weg zur Heilung kann jeder selbst dazu beitragen, dass der Körper gesund bleibt. Denn Krankheiten sind unter anderem die Folge unverarbeiteter, d.h. aufgestauter Gefühle.

Arten 

  • Basismeditation: eine geführte Reise durch den Körper mit Erkennen, Annehmen und Loslassen von Gefühlen
  • 6-Minuten-Frühstücksmeditation: die gekürzte Fassung für ein kurzes Zeitbudget
  • Meditation Typ Tiefenwirkung: erreicht tiefere Schichten des Unterbewusstseins durch die längere Dauer
  • Problem-/Diagnose bezogene geführte Mediationen: nach Problem/ Diagnose erstellt
  • Individuelle Meditation: wird auf Wunsch angefertigt. Der Inhalt orientiert sich am persönlichen Bedarf

Anwendungsempfehlung für Meditationen

Meditationen sollten nur im Ruhezustand mit geschlossenen Augen gehört werden. Durch die entspannende Musik ist der Zuhörer in seiner Reaktionsfähigkeit eingeschränkt und darf nicht am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen führen.

Sämtliche Heilmeditationen „der goldene Weg zur Heilung“ wirken über die Aktivierung der Selbstheilungskräfte bzw. das Auflösen alter emotionaler Anhaftungen. Von ihnen geht keine direkte Heilwirkung aus, sondern die Wirkung erfolgt auf dem Boden der „Selbst-Heilungs-Bereitschaft“ des Einzelnen. Daher kann kein Heilversprechen ausgesprochen werden.

Die Frühstücksmeditation

ist für den täglichen Gebrauch sehr beschäftigter Menschen mit geringem Zeitbudget vorgesehen. Durch ihre kurze Dauer von nur 6 Minuten erreicht sie nicht die Tiefe des Unterbewusstseins, um alte Blockaden aufzulösen. Die tägliche körperliche und seelische Bestandsaufnahme sind jedoch prima auf diesem Weg zu erreichen. Gleichermaßen findet ein Training im Erkennen und Annehmen der eigenen Gefühle statt.

Daher ist es sinnvoll diese mit der Meditation „Typ Basis“ oder noch besser mit der Meditation „Typ Tiefenwirkung“ zu kombinieren.

Die Frühstücksmeditation sollte trotz ihrer Kürze in entspanntem Ruhezustand erfolgen. Es ist wissenschaftlich belegt, dass bereits wenige Minuten täglich das Verständnis und den Kontakt zum eigenen Körper und den eigenen Gefühlen auch während des Alltags trainieren. Damit hat bereits die kurze Frühstücksmeditation einen Beitrag zur körperlichen und seelischen Gesundheit und zur Gesundheitsvorsorge.

Die Heilmeditation „Typ Basis

kann mit Ihrer komfortablen Dauer von 20 min häufiger angewendet werden. Gleichzeitig erreicht sie eine tiefere Heilebene als die kurze Frühstücksmeditation.

Daher ist es sinnvoll diese mit der Heilmeditation „Typ Tiefenwirkung“ zu kombinieren. Wissenschaftliche Studien belegen, dass in Abhängigkeit von der Länge der Meditation unterschiedliche Tiefen den menschlichen Unterbewusstseins erreicht werden können.

Die Meditation „Typ Tiefenwirkung

erreicht mit ihrer Länge von 45 min tiefe(re) Schichten des Unterbewußtseins und kann somit tiefgreifende Selbst-Heilungsprozesse anregen. Diese Heilmeditation ist eine umfangreiche ärztlich geführte Reise durch den gesamten Körper, alle lebenswichtigen Organe und das Skelettsystem und Gelenke, die mit sanfter Musik hinterlegt ist.

Individuelle Heilmeditationen

Sind auf die speziellen Bedürfnisse einer Person zugeschnitten und können bei mir bestellt werden. Voraussetzung ist ein persönliches Gespräch und/oder eine genaue Schilderung der körperlichen und seelischen Erkrankungen/Befindlichkeiten. Ein/e Interessent/in sollte mindestens die Frühstücksmeditation erprobt haben, um beurteilen zu können, welche Informationen ich für die Herstellung benötige. Voraussetzung ist eine ausführliche schriftliche Darstellung der persönlichen Situation, ein Telefonat oder eine ganzheitliche Behandlung in der Praxis.